29
Mai
2020

Pressebericht – aktuelle Info zur Situation Schwimmbad

Nach dem jetzigen Stand der Dinge und Vorschriften ist eine schnelle Öffnung des Vulkanbades nicht möglich.

Eine Vielzahl von Regularien müsste beachtet und organisatorisch wie personell abgedeckt werden.
Angefangen bei Einlasskontrolle, Wegeführung im Bad, Schaffung getrennter Aufenthaltszonen im Bereich Liegewiese, Überwachung Anzahl der Schwimmenden (35 zu gleicher Zeit) Abstandshaltung und noch vieles mehr, haben zu der Erkenntnis geführt, dass ein Betrieb des Schwimmbades nur mit unverhältnismäßigem Aufwand und großen Verlusten möglich wäre.

Gemessen an den rd. 40.000 Besuchern im vergangenen Jahr könnte nur ein Bruchteil in diesem Jahr eingelassen werden.

Natürlich ist es enttäuschend, dass mit Veröffentlichung des Hygienekonzeptes derartige Hürden für die Schwimmbadnutzung verbunden sind.
Das Abwägen von Erleichterungen im Alltag und Verhinderung neuer Infektionsfälle ist gewiss ein schwieriges Feld.
Ich hoffe immer noch, dass bei der nächsten Runde der Lockerungsregeln weitere Erleichterungen der Regularien kommen und evtl. Mitte Juni eine Öffnung möglich sein wird.

Hans Peter Ammel
Stadtbürgermeister

Categories: Neues aus dem Rathaus