02
April
2012

Breitband für Niedermendig

  • RWE Deutschland sorgt in der Verbandsgemeinde für einen schnellen Internetzugang
  • Internetanbindung mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde künftig möglich
Das Warten auf schnelles Internet hat bald ein Ende. RWE Deutschland hat das Startsignal für ein flächendeckendes, schnelles Internet auch in unserer Gemeinde gegeben. Der Energieversorger sorgt in Niedermendig dafür, dass bis Ende 2012 ein hochmodernes Breitbandnetz entsteht. Dann verfügen unsere Bürgerinnen und Bürger über Bandbreiten von bis zu 50 Megabit pro Sekunde – ein Vielfaches dessen, was ein Standard-DSL-Anschluss heute zu leisten vermag.

Schnelles Internet ist in dieser Region ein wichtiger Faktor. Er ist ausschlaggebend für die Wahl des Wohnortes für Familien, aber auch für die Standortwahl von Gewerbetreibenden und Industrie. Mit dem neuen Glasfasernetz verfügt unser Ort künftig über eine langfristig zukunftssichere Infrastruktur.

RWE Deutschland verlegt schrittweise Leerrohre in den betreffenden Ortslagen. Sobald diese verlegt sind, werden mittels Luftdruck Glasfaserkabel eingeblasen und mit dem Telefonnetz verbunden. Über einen Telekommunikationsanbieter können sich die Bürger von Niedermendig und Unternehmen dann künftig die neuen schnellen Datenprodukte ins Haus holen. Baubeginn ist Anfang April zunächst in den Straßen Fraukircher Weg, Thürer Straße und Niederstraße. Die Arbeiten sollen bis Ende Dezember 2012 abgeschlossen sein.

Categories: Neues aus dem Rathaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok