07
Januar
2019

Bau- und Vergabeausschuss vom 04.12.2018

Der Bau- und Vergabeausschuss des Stadtrats Mendig hat in seiner Sitzung vom 04.12.2018 wie folgt beschlossen:

Im öffentlichen Teil:

TOP: Torbogen Kütschers Hof
Der Ausschuss beschließt einstimmig die Ausfertigung mit Walmdach und Schiefereindeckung.

TOP: Vorstellung der Planung zum Neubau einer P+R Anlage am Bahnhof
Der Bau- und Vergabeausschuss Mendig stimmt einstimmig der vorgestellten Entwurfsplanung grundsätzlich zu.

TOP: Vorstellung der Planung zum Ausbau des Teilstücks der Jahnstraße
Der Bau- und Vergabeausschuss Mendig stimmt einstimmig dem vorgestellten Vorkonzept grundsätzlich zu. Die Idee bezüglich der Fahrradbahn wird mit aufgenommen. Bezüglich der Bepflanzung der Parkplätze werden Alternativen erarbeitet.

TOP: Auftragsvergabe für die weitere Planungsleistung zum Ausbau der Jahnstraße
Der Bau- und Vergabeausschusses beschließt einstimmig des Planungsauftrag der Leistungsphasen 6-9 an das Ing.-Büro Karst mit einer Auftragssumme von 28.020,26 € -brutto- zu vergeben.

TOP: Bauleitplanung der Stadt Mendig;
Bebauungsplan „Zwischen Vulkanstraße und Aktienweg":
hier: Annahme des Entwurfes und Öffentliche Auslegung und Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gem. §§ 3 Abs. 2 und 4 Abs. 2 BauGB
Der Bau- und Vergabeausschuss fasst einstimmig folgende Beschlussempfehlung an den Stadtrat:
Der Stadtrat der Stadt Mendig nimmt den Entwurf des Bebauungsplanes an und beschließt die öffentliche Auslegung und die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gem. § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 BauGB durchzuführen.

TOP: Bauleitplanung der Stadt Mendig; Bebauungsplan "Zwischen Ernteweg und Wasserschöpp"; Auftragsvergabe Planungsleistungen
Der Bau- und Vergabeausschuss der Stadt Mendig erteilt dem Büro WeSt-Stadtplaner einstimmig den Auftrag zur Erarbeitung der städtebaulichen Konzeption gemäß dem vorliegenden Angebot vom 05.09.2018, zu einem Angebotspreis i.H.v. Brutto 2.442,77 EUR.

TOP: Abweichungsantrag Bereich Bebauungsplan "Zwischen Ernteweg und Wasserschöpp" 1. Änderung
Das Einvernehmen gem. § 36 BauGB i.V.m. § 31 Abs. 2 BauGB zu der Ausbildung des Staffelgeschosses - Überschreitung der Zahl der Vollgeschosse wird einstimmig versagt.

Categories: Neues aus dem Rathaus