13
Dezember
2016

Willkommen im Schlagersalon!

So heisst das Motto des Mendiger Neujahrskonzertes 2017

Salonorchester Weimar 2017

Und bald ist wieder ein Jahr vergangen und das Neue steht vor der Tür.  Grund genug für die Stadt Mendig wieder zu einem einmaligen „Neujahrskonzert“ am Samstag, dem 07. Januar 2017 um 20.00 Uhr in die Mendiger Laacher-See-Halle einzuladen.

 

In diesem Jahr hat man ganz besondere Gäste eingeladen. Man kann das Deutschlandweit bekannte Salonorchester aus dem thüringischen Weimar begrüßen.

Das Salonorchester Weimar hat sich den Gassenhauern der wilden 20er und 30er Jahre verschrieben und sorgt seit seiner Gründung im Kulturstadtjahr 1999 für Furore. Die sieben jungen Musiker aus der Klassikerstadt verstehen Ihr Handwerk auf das trefflichste und lassen keine Saite der guten alten Zeit ungezupft!

Mit seinem Konzertprogramm „Willkommen im Schlagersalon!“ erweist das salonorchesterweimar den Stars und Sternchen der Ufa Filme seine Referenz. Titel wie „Oh Donna Clara“, „Sing mit mir“ oder „Ich küsse Ihre Hand, Madame“ entführen das Publikum in die goldene Ära des Tonfilms. Wie gehabt: eine hemmungslose Liebeserklärung an vergangene Zeiten!
Und was gibt es mit kargen Worten schon zu berichten über eine Musik, die noch alle Tonarten kannte und nach der man die Füße in langsamem Foxtrott, Tango oder Walzer gar zu setzen wusste? Vielleicht nur, dass das Salonorchester Weimar sie passend darbietet, mit ein wenig Pomade im Haar und Schmelz in der Stimme. Und - und das vor allem - einer unvergleichlichen Musikalität plus einer schier unerschöpflichen Erfindungsgabe, was die Arrangements angeht. Überall stecken gute Laune und die spritzigen Darbietungen an. Wie die Presse meint: Ein musikalisches Feuerwerk.

Seien Sie Willkommen im Schlagersalon!
Karten gibt es ab sofort bei:
Tabakwaren Blum, Poststrasse 27, 56743 Mendig
Bürgerbüro der Verbandsgemeinde Mendig, Marktplatz 3, 56743 Mendig
Modehaus Mintgen, Teichwiese 12, 56743 Mendig oder
per E-Mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kategorien: Neues aus dem Rathaus