24
Oktober
2017

DOG EAT DOG

Crossover-Legende aus New Yersey (USA) kommt nach Mendig
Vom „Wacken“ und „Full Metall Cruises“ in die Laacher-See-Halle

Dog eat Dog

Es gibt Bands, die müssen niemandem etwas beweisen, da sie ein ganzes Genre prägten. Die Band DOG EAT DOG wurde 1991 gegründet und weltweit bekannt durch ihren eingängigen Stilmix aus Hardcore-Punk, Metal und Rap – gewürzt mit Saxophon-Einwürfen. Das Pionier-Album «All Boro Kings», erschienen 1994 auf Roadrunner Records, gehört eigentlich zum musikalischen Grundwissen der 90er Jahre.


 

Ganze 10 (!) Jahre ist es her seit die Crossover-Pioniere das letzte Album veröffentlichten. Es machte das Gerücht die Runde, dass es nie wieder einen neuen DOG EAT DOG Tonträger geben werde. Doch totgesagte leben länger...

Wie aber bringt man eine genreprägende Kultband der 90er auf Tonträger ins Jahr 2017, ohne zu kopieren, was alle bereits von damals kennen? Die Idee, während der Tourpausen einzelne Bandmitglieder ins Studio zu holen, erwies sich als äusserst produktiv: die «Brand New Breed»-EP (das erste neue DOG EAT DOG Material seit 10 Jahren!) wurde von Mat Hillebrand-Gonzalez produziert. Die Produktion aus dem Hause SONIC SUPERTONIC gibt den Songs den nötigen Druck und die Brillanz, welche die Band auch live als Einheit auszeichnet.

Die 4 Songs konnten während des Produktionszeitraums auf den Tourneen live getestet und – wo notwendig – optimiert werden. Gäbe es eine Richterskala für den Spassfaktor im Studio, wäre DOG EAT DOG ein Erdbeben der Stärke 10. Diese Produktion ist «einfach so passiert» und klingt gerade deshalb so wie sie sein muss: Echt und authentisch!

In einer Zeit, in der alle nach Authentizität schreien, wirken Dog Eat Dog wie ein Archetyp der Echtheit. Vokalist «J.C.» John Connor, Bassist Dave Neabore, Drummer Brandon Finley und Gitarrist Roger Hämmerli touren unermüdlich jedes Jahr durch ganz Europa und verwandeln jeden Club und jede Festivalbühne in einen vor Energie sprudelnden Hundezwinger! Da ist nichts fake. Nichts gekünstelt. Nichts wanna-be. Einfach nur DOG EAT DOG eben.

Die aktuelle Tour wird das gesamte Schaffen der Band zelebrieren, angefangen bei All Boro Kings bis zu den neuen Songs, allesamt getragen von dicken Beats, rockenden Gitarren, Refrains zum Mitsingen und Mitfeiern und den unverkennbaren Raps, vorgetragen von John Connors Trademark-Stimme.

Dog eat Dog, die auf einem der Welt größte Heavy-Metall-Festival in Wacken oder auf den „Full Metall Cruises“ 2017 zu Gast sind, gastieren auf Einladung der Verbandsgemeinde und Stadt Mendig auf Ihrem Weg zu einem weiteren großen Festival in Eindhoven am Freitag, den 03. November 2017 ab 20.00 Uhr in der Mendiger Laacher-See-Halle.

Und auch die Supporters können sich sehen lassen. Die Andernacher Newcomer-Band „Talk about tomorrow“ heizen den Fans vorher mächtig ein. Talk about Tomorrow gründete sich im Jahr 2014. Die Viererkonstellation bestehend aus Tobias Zisgen (Vocals/Gitarre), Dennis Dyck (Vocals Gitarre) , Dominik Zester (Drums) und Dominik Gusch (Bass) fand sich zusammen und merkte sofort das sie Spaß an der selben Musik hatten und verschmolzen zu einer einzigartigen Band. Mit ihrem Bandnamen machen sie direkt klar, dass sie immer weiter in die Zukunft schauen und nicht auf der Stelle stehen bleiben wollen. Ihre gemeinsame Zukunft sollen die Bühnen auf der ganzen Welt sein, auf denen sie die Menschen zum Feiern bringen wollen.

Ihre Musikrichtung bezeichnen sie selbst als Punk-Pop und mit ihren Texten veranschaulichen sie Ihre Sicht auf die Welt. Im Jahr 2016 trat Pascal Schröer als neuer Sänger in die Band ein. Eine kraftvolle Stimme mit einzigartigem Charakter zeichnen die neu entstandenen Songs aus. Man muss sie einfach gesehen haben!

Und dann ist als Special Guest noch ein echter Deutscher Meister im Programm. Udo Wonz, bekannt als „Onkel Udo“ - Deutschlands Nummer 1 im Luftgitarrespielen - wird eine atemberaubende Show auf der Bühne legen.

Tickets gibt es ab sofort bei folgenden Vorverkaufsstellen:
Tabakwaren Blum, Poststrasse 27, 56743 Mendig, Tel: 02652-4462
Modehaus Mintgen, Teichwiese 15, 56743 Mendig, Tel.: 02652-3715
Bürgerbüro der Verbandsgemeinde Mendig, Marktplatz, Mendig, Tel: 02652-98000
Sowie per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Categories: Neues aus dem Rathaus