Das Mendiger Gambrinusfest

Gambrinus - König des Bieres - wo wäre diese sagenhafte Gestalt besser aufgehoben als im traditionsreichen Mendig, wo um 1900 herum noch 28 eigenständige Brauereien zu finden waren.
1972 machte sich die Idee, ein Gambrinusfest zu veranstalten, in den Köpfen einiger Mendiger Bürger breit. Lange wurde nicht überlegt: man schritt zur Tat und so wird seit 1973 eines der größten Volksfeste der Bierbrauer-Tradition in der Eifel gefeiert. Ein eigens gegründetes Komitee – zusammengesetzt aus drei tragenden Mendiger Vereinen - KG Niedermendig, SG Schlich und M.G.V. Mendig e.V. - stellt ein Programm auf die Beine, das den Bierkönig Gambrinus und das Mendiger Bier zu einem unzertrennlichen Paar werden lässt.
So steigt seitdem alle zwei Jahre der Bierkönig aus den Tiefen der unterirdischen Vulkanfelsenkeller ans Tageslicht und eröffnet die Festlichkeiten für fünf Tage rund um den köstlichen Gerstensaft.
Traditionell beginnt das Fest an Christi Himmelfahrt, also am Vatertag, und endet am darauffolgenden Sonntag.

 

Weitere Informationen:


Detaillierte Informationen unter www.mendiger-gambrinusfest.de